Dienstag, 8. Oktober 2013

Sweets for my Sweets - Kleinigkeiten zu Halloween!


Halloween rückt ja auch immer näher. Vielleicht feiert der ein oder andere von Euch ja Halloween. Wir haben es jedenfalls vor. Nicht groß aber ein bisschen wollen wir dann doch feiern. Schon letztes Jahr, haben wir mit Freunden, zuhause Kürbisse ausgehöhlt, gekocht und einen absoluten Trash-Horrorfilm geschaut. Es war wirklich ein wunderschöner Abend, und den wollen wir dieses Jahr wiederholen. Deshalb, habe ich mir jetzt schon Gedanken gemacht was ich anbieten könnte, wenn unsere Freunde wieder hier eintrudeln. Und da ich es hasse, wenn auf den letzten Drücker alles schief geht, nur weil ich es vorher nicht getestet habe, habe ich am Wochenende verschiedene Dinge ausprobiert. Inspirationen habe ich mir aus dem Internet geholt. Da gibt es ja eine riesige Auswahl an tollen Ideen.

Ich habe mir bei Backtraum (click) ein paar Sachen bestellt. Und eigentlich wollte ich schwarze Cupcakes backen aber weil Backtraum die schwarze Lebensmittelfarbe leider nicht mitgeschickt hatte, musste ich kurzer Hand Red Velvet Cupcakes backen. Die passen ebenso gut zu Halloween mit ihrer dunkelroten Farbe. Das waren meine allerersten Red Velvet Cupcakes. Die Cupcakes habe ich ganz unterschiedlich dekoriert. Das Rezept dafür, stammt von der wunderbaren Cynthia Barcomi aus dem „I love baking“ (click). Für alle, die das tolle Backbuch nicht besitzen schreibe ich hier das Rezept auf. 



Red Velvet Cupcakes

Zutaten

250 ml Pflanzenöl
250 g Zucker
2 Eier
250 ml Buttermilch
3 EL rote Speisefarbe
280 g Mehl
90 g Stärke
55 g ungesüßter Kakao
1/4 TL Salz
1 Päckchen Vanille Aroma
1 1/2 TL heller Essig
1 1/2 TL Natron

Frosting
160 g weiche Butter
600 g Puderzucker, gesiebt
160ml Kokosmilch

Den Backofen auf 185°C vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Mit einer Küchenmaschine das Öl und den Zucker cremig schlagen, bis alles gut vermischt ist. Die Eier dazu geben und 2 Minuten weiterschlagen. Dann die Butter und die Speisefarbe zugeben.

Sanft das Mehl, Stärke, Kakao, Salz und Vanille-Aroma unterrühren, bis ein Teig entsteht. Essig und Natron mischen, in den Teig rühren und gut verteilen. Den Teig gleichmäßig in die Förmchen geben und ca. 25 Minuten backen.

Für das Frosting die Butter mit dem Handmixer cremig rühren. Jetzt kommen Puderzucker und Kokosmilch dazu, dabei weiterschlagen, bis die Masse leicht und luftig ist. Für etwa 30 Minuten kalt stellen, damit das Frosting etwas fester wird.
Die Muffins komplett auskühlen lassen bevor ihr das Frosting aufbringt.



Aus schwarzen Tonpapier, habe ich Fledermäuse ausgeschnitten und an Zahnstocher befestigt. Die Cake-Topper sind daher ganz schnell gemacht. Einmal, habe ich die Cupcakes mit schwarz-orangenen Zuckerperlen verziert, die anderen mit rotem Johannisbeer Gelee verziert. Das soll schön blutig aussehen. Am besten funktioniert das, wenn man das Gelee kurz erhitzt und dann darüber träufelt. 



Die Voodoo Puppen und die Eulen, habe ich aus ganz normalem Butterplätzchenteig ausgestochen. Bei den Voodoo Puppen habe ich ein bisschen Teig mit roter Lebensmittelfarbe eingefärbt. Ich nehme immer die Lebensmittelfarbe von Wilton. Die färben richtig schön kräftig. Die Nähte auf den Figuren habe ich mit einem Stift aufgemalt dessen Farbe schwarze Lebensmittelfarbe ist. Dieser ist echt super und ich frag mich wie ich es so lange ohne ihn ausgehalten habe. 




Kommentare:

  1. Liebe Marisa,

    das ist ja der Wahnsinn, bin schwer begeistert!!!!!
    Das alles ist so schön und liebevoll gestaltet!!!
    Deine Motivation von gestern habe ich mir auch ausgedruckt ;o)

    Spooky greetings,
    Salanda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar! Es hat auch so unglaublich viel Spaß gemacht die Voodoo Püppchen zu gestalten.
      Liebe Grüße
      Marisa

      Löschen
  2. Liebe Marisa,
    ich finde Deine Platzchen so wunderbar - also in die Voodoo-Püppchen hab ich mich direkt verliebt. Ich wusste garnicht, dass es Stifte mit Lebensmittelfarbe gibt - die muss ich unbedingt haben! Toll, toll, toll und ganz liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annett,
      ich wusste auch nicht dass es so Stifte gibt bis Backtraum aus Versehen die falsche Farbe eingepackt hat.
      Ganz liebe Grüße
      Marisa

      Löschen
  3. Liebe Marisa,

    das sind *Kunstwerke* und viel zu schade zum futtern ;-).
    Genial!
    Lovely hugs
    Molly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Molly,
      vielen Dank für den lieben Kommentar! Meine Kollegen haben sie ja testen müssen und ich kann dir sagen, die wurden mir förmlich aus der Hand gerissen :).
      Ganz liebe Grüße
      Marisa

      Löschen
  4. Liebe Marisa,

    das sieht wunderbar/wunderbar gruselig aus.
    Das es nun Lebensmittel - Stifte gibt klasse, das macht vieles einfacher.

    Lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marisa,
    das sieht super aus! Würde mein Sohn das jetzt sehen, müssten wir SOFORT loslegen!
    Viel Spaß bei eurem Halloweenfest,
    Kiki

    AntwortenLöschen