Donnerstag, 17. Oktober 2013

Hüftgold - Double Choco Cake Macadamia


Hallo ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder richtig leckeres Hüftgold. Wie ihr wisst, probiere ich in letzter Zeit sehr viele neue Rezepte aus. Dieses Mal habe ich aus der Lecker Bakery folgendes nachgebacken „Double Choco Cake mit Macadamia“. 
Meine Kollegen schwärmen noch heute von diesem Kuchen. Dieser ist nämlich in ihrer Hitliste direkt auf Platz 1 gelandet. Er schmeckt herrlich schokoladig und ist absolut eine Sünde wert.

Und für alle, die die Lecker Bakery No.1 2013 nicht besitzen hier das Rezept.



Double Choco Cake mit Macadamia


Zutaten

150 g Butter
180 g Mehl
75 g Mandeln ohne Haut
75 g Macadamianusskerne
250 g Edelbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
4 Eier (Größe M)
1 gehäufter TL Backpulver
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
125 g Puderzucker
10 g Kakao
200 g Doppelrahmfrischkäse


Eine Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Mandeln und ­Macadamianüsse grob hacken. In einer Pfanne ohne Fett unter Wenden rösten. Herausnehmen und auskühlen lassen. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C). 

Für den Teig 175 g Schokolade hacken. Mit 150 g Butter im Wasserbad schmelzen, kurz abkühlen lassen. Eier verquirlen. 180 g Mehl und Backpulver mischen. Zucker, Vanillezucker, geröstete Nüsse, 1 Prise Salz, Eier und flüssige Schokobutter zur Mehlmischung geben. Mit den Schneebesen des Rührgeräts kurz zu einem glatten Teig verrühren. In der Form glatt streichen. Im heißen Backofen ca. 25 Minuten backen (Kuchen soll innen noch leicht feucht sein). Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.

Für das Schokofrosting 75 g Schokolade hacken. Im heißen Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen. Puderzucker und Kakao in eine Schüssel sieben. Frischkäse zugeben. Mit den Schneebesen des Rührgeräts ca. 1 Minute cremig rühren. Flüssige Schokolade esslöffelweise unterrühren. Kuchen aus der Form lösen. Rundherum mit Frosting einstreichen. Mind. 30 Minuten kalt stellen.

Wenn ihr wollt, könnt ihr den Kuchen noch mit karamellisierten Macadamias verzieren  und/oder ihr könnt den Kuchen mit den leckeren Schokonüssen verzieren. 


Kommentare:

  1. Liebe Marisa
    Das schaut ja so sündig lecker aus!! Bei Schokokuchen aller Art bin ich nicht mehr zu bremsen. Deshalb halte ich mich meist an Rezepte ohne Schoko. Das ist dann ganz schlimm, ich kann dann nicht aufhören. Bei Deinem hätte ich wahrscheinlich auch nicht aufhören können ;) Wenn Du die Wiener Apfeltorte ausprobieren solltest, dann gib mir sehr gerne ein Feedback.
    Ganz liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marisa

    Abgesehen von deinem supertollen Hüftgold-Schockotraum (hach, ich muss jetzt ganz stark sein...) hab ich viele tolle Sachen gefunden. Leider aber keine Mailadresse von dir. Du wurdest nämlich von mir getaggt. Schau mal auf www.tinafrisch.blogspot.ch und falls du gerne mitmachst schick ich dir noch ein zwei Infos. Melde dich dann einfach unter tinafrischblog@gmail.com. Ist natürlich total freiwillig ;).

    Herrliche Grüsse, TIna

    AntwortenLöschen
  3. ohhhh wie herrlich,danke für das leckere rezept
    ♥doris

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh da bekommt man ja schon beim zusehen das ein oder andere Kilo mehr auf die Hüfte.
    Lecker!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen