Donnerstag, 21. Oktober 2010

Zimtschnecken


Da es bei uns immer noch grau in grau ist, ist bei mir heute Back-Tag. Ich backe ja für mein Leben gerne, da wir aber nicht so oft Kuchen essen gehen die gebacken Teilchen meistens zu Freunden und in die Familien. Diese sind immer ganz begeistert und wollen mich schon seit Jahren zu einem eigenen Cafe überreden :). So langsam will ich auch die Plätzchenrezepte raussuchen. Bis zum 1.Advent will ich alles gebacken haben, so dass ich mich ganz entspannt, im Dezember, zurück legen kann. Da will ich mich dann eher auf die Deko konzentrieren und unsere ganz Wohnung schmücken. Heute habe ich die Zimtschnecken ausprobiert, denn durch ihre Größe sind sie ein optimales Mitbringsel. Aber ich verschenke nur Dinge von denen ich weiß, dass sie gut sind. Also heißt es ausprobieren. Ich musste natürlich auch gleich eine Zimtschnecke probieren und finde sie wirklich gut, da sie nicht so süß sind. Ich habe zusätzlich noch Hagelzucker darüber gestreut ( was nicht im Rezept stand) und dadurch ist es süß genug. Sollte aber jemand eine richtige Zuckerschnute sein, könnte man sich überlegen, ob man nicht etwas Zucker in den Teig oder mehr Zucker in die Füllung gibt. Oder das Rezept so lassen wie es ist, nur zum Schluss noch aprikotieren und dann den Guss darüber.
Ich wünsch euch viel Spaß beim ausprobieren.

Zimtschnecken

250g Mehl, 2 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 90g Butter in Stücken, 175 ml Milch

Füllung
60g weiche Butter, 2EL Farinzucker, 1 TL gemahlener Zimt

Für den Guss
60g Puderzucker, 2 EL kochendes Wasser

Den Backofen auf 210°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier vorbereiten. Das Mehl mit Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben. Die Butter hinzu fügen und mit den Fingernspitzen mit dem Mehl verkneten. Die Milch hinzufügen und alles miteinander zu einem glatten Teig verkneten. Daraus ein 5 mm dickes Rechteck ausrollen. Die Zutaten für die Füllung in einer Rührschüssel aufschlagen und gleichmäßig auf dem Teig verstreichen. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und mit einem scharfen Messer in zwölf 3 Zentimeter dicke Stücke schneiden. Die Schnecken mit der Schnittfläche nach oben dicht an dicht auf das Backblech legen. 12 Minuten goldbraun backen und danach etwas abkühlen lassen, dann mit dem Guss verzieren.

Kommentare:

  1. Danke für das Rezept! Ich habe gerade in den letzten Tagen so ein paar Grundzutaten dafür gekauft und wollte nach einem Rezept schauen - und nun habe ich es hier, bestens!! Ich backe auch gern, habe aber auch nicht wöchentlich die Gelegenheit, schade.
    Vielen Dank auch für deine Kommentare!
    Viele Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  2. schön UND (bestimmt) lecker!

    :-)

    Nora

    AntwortenLöschen