Sonntag, 27. Januar 2013

Küche Vorher/Nachher & ein kleines DIY



Heute zeige ich Euch meine renovierte Küche, zumindest einen Teil davon. Wie schon im letzten Post erwähnt, habe ich bisher nur die rechte Seite unserer Küche umgestaltet. Ich hätte Euch gerne schönere Vorher-Bilder gezeigt, aber mein Herzkönig hat so schnell die ganzen Blechschilder abgemacht da hatte ich keine Chance nochmal Bilder zu machen.
Also habe ich im meinem großen Bilderfundus nach einem Bild gesucht, dass nicht ganz so alt ist. 
Mein Ziel war endlich mehr Helligkeit in die Küche zu bringen. Eigentlich ist unsere Wohnung richtig hell. Aber diese Blechschilder haben die Küche so klein und dunkel gemacht, dass es endlich Zeit wurde für ein kleines Makeover. 

Vorher:




Nachher:



Ihr seht, es ist nichts geblieben wie es war. Nur ein Schild durfte bleiben. Dieses Schild habe ich vor Jahren auf dem Flohmarkt gekauft. Es ist aus Emaille und ganz schwer. Es durfte aus zwei Gründen bleiben. Erstens, weil es eine besondere Bedeutung für meinen Liebsten hat und zweitens weil es zu meinem Industrie-Konzept passt.


Die Klemmleuchte war im Zuge der Umgestaltung eine Neuanschaffung. Ich habe in dieser Hinsicht eine Leuchten-Tick! Ich musste sie einfach haben. Außerdem habe ich gerade ein Faible für türkis. Deshalb habe ich auch einige Akzente in türkis gesetzt. 






Und da ich auf Chalkboard-Art, in der Küche, nicht verzichten konnte, habe ich mir schöne 

Motive ausgesucht und ausgedruckt.


Eine Pinnwand wollte ich schon immer in der Küche haben. Aber es gibt echt wenig schöne Pinnwände auf dem Markt. Außerdem durfte sie ja auch nicht so groß sein. Auf Pinterest bin ich dann fündig geworden. Sicher habt ihr diese bemalten Untersetzer schon mal gesehen. Ich habe sie einfach zweckentfremdet und sie als Pinnwände missbraucht.



Bild via Pinterest





Ihr braucht dafür:


  • 3er Set Topfuntersetzer aus Kork von IKEA 
  • schwarzen Edding

Ich fand die Motive so hübsch, dass ich das einfach übernommen habe. Zuerst, habe ich es auch mit silberfarbenem Edding probiert, aber das kam auf dem dunklen Kork nicht zur Geltung. Gott sei Dank hatte ich noch einen schwarzen Stift zu Hause. 


So, nun erlöse ich Euch von der Bilderflut. Ich hoffe Euch gefällt meine neu gestaltete Küche genauso wie mir.

Ich wünsche Euch morgen einen guten Start in eine neue Woche.

Im nächsten Post: Industrie-Chic für die Küche! 

Kommentare:

  1. Hallo,
    die Küche ist aber schick geworden, richtig toll.
    Darf ich fragen, wo du die affeng**le Klemmleuchte her hast?

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gut und schön umdekoriert!

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Dei Klemmleuchte ist toll, das würd mich auch mal interessieren, wo es die gibt!! Generell, das Umgestalten ist euch perfekt gelungen! Die Blechschilder finde ich auch prima, aber ich kann verstehen, dass man sich das auch übersieht, weil es so bunt gemixt ist. Jetzt ist eine tolle, klare Linie drin, gefällt mir richtig gut.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  4. Sooo schön ist es bei Dir!
    Liebe Grüsse vom verschneiten Bodensee!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marisa,
    die Küche gefällt mir super und die Klemmleuchte hätte ich auch genommen ;)
    Liebe Grüße,
    Ann-Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Küche :-) ... Durch Zufall habe ich die Lampe gerade entdeckt: http://www.loberon.de/Moebel/Lampen-Leuchten/Tischlampen/Klemmlampe-Tebbo.html

    AntwortenLöschen