Donnerstag, 28. Juli 2011

Porridge

Ich ertrage dieses Wetter bald nicht mehr. Seit mindestens einer Woche herrscht bei uns richtiges April-Wetter. Heute morgen hat es so geregnet, dass ich Angst hatte meine schönen Pflanzen ertrinken. Dann kurz darauf konnte man buchstäblich dem Wasser beim verdampfen zu sehen und dann wieder Regen.
Bei solch einem Wetter hilft dann nur noch Wohlfühl-Essen. Und darunter zählt für mich dieses Frühstück. Danach geht einem doch gleich viel besser. Porridge stammt aus England und ich liebe die englische Küche bzw. englische Köche wie z.B Jamie Oliver (vor allem seinen Gärtner Brian :-) ), Gordon Ramsay (okay der ist eigentlich gebürtiger Schotte) und die Göttin aller Desserts Nigella Lawson.


zum vergrößern einfach aufs Bild klicken

Porridge ist wirklich sehr vielseitig und da ich keine Bananen da hatte wanderten statt dessen Äpfel hinein. Eigentlich ist es für mich ein richtiges Herbst-Winterfrühstück aber bei den kalten Temperaturen momentan habe ich es heute morgen auf die schnelle gezaubert.
Das Rezept stammt übrigens aus seinem Buch „Ministry of Food - Jamies Kochschule“. Dort findet ihr noch drei andere Varianten.

Ich wünsch Euch ein besseres Wetter als hier.

Eure
Marisa


Kommentare:

  1. Liebe Marisa,

    wir geht es auch so, dass ich das Wetter nicht mehr sehen und hören, also den Regen, kann.
    Porridge, eine gute Idee. Das kann ich uns morgen einmal zum Frühstück machen, sollte ich wieder von einem Regenverhangenen Himmel begrüßt werden.

    Lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marisa!
    Mir gehts ganz genauso!
    Ich kann nur sagen:
    Wann wirds mal endlich wieder Sommer???

    Drücken wir die Daumen fürs WE!
    Porrigde hab ich noch nie gegessen...
    Lass es dir aber schmecken!!!

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ja gell liebe Marisa, Frau muss einfach wissen, wie sie sich selbst überlisten kann :-)
    Ich wünsch dir bald den Sommer zurück!!!
    Liäbs Grüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Ja, der Sommer will derzeit nicht so richtig...
    Doch es kann noch so herbstlich sein und einen nach einer warmem Mahlzeit lechzen lassen- gekochte Haferflocken finde ich echt... "Ihhhbahhh"

    Diese Schleimkonsistenz...
    Dann lieber roh und mit kalter Milch ;)

    Liebe Grüße aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Maria,
    Du hast ja einen wunderschönen Blog mit wundervollen Fotos.
    Hier schaue ich mich gerne mal um.
    Liebsten Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen