Freitag, 27. September 2013

Selbst ist die Frau oder wie ich endlich ein kleines D.I.Y verwirklichte


Schon lange bewundere ich, auf verschiedenen Blogs, immer die Hintergründe bei den tollen Food Fotos. Ich war mit meinen Food-Bildern nicht immer so zufrieden. Meistens, habe ich die Bilder auf unserem Couchtisch aufgenommen. Das war vielleicht immer eine große Fummlerei mit der Kamera, bis ich den Ausschnitt so gewählt hatte, dass man nichts Unschönes mehr im Hintergrund erkennen konnte. Ich sag es Euch, ich hab mich da oft verrenkt. 
Dem habe ich endlich nach JAHREN (ja richtig gehört, es hat ewig gedauert) Abhilfe geschaffen. Ich habe mich am Wochenende auf in den Baumarkt gemacht, um mir endlich einen Untergrund zum Fotografieren zu basteln. Nach langem auf und ab in der Holzabteilung (man war das ne schwere Entscheidung) habe ich mich fürs Erste für zwei Leimholzplatten aus Fichte entschieden. Das ist für den Anfang absolut ausreichend. Noch bin ich mit der Food-Fotografie nicht so bewandert aber ich werde mit der Zeit genau herausfinden auf was es ankommt.

  
Da mir die unbehandelten Platten, nicht ganz so gefallen haben, war eigentlich schon relativ schnell klar, dass ich sie nachträglich noch behandeln möchte. Die Lasuren im Baumarkt haben mir alle überhaupt nicht zugesagt, deshalb bin ich dann nur mit den Brettern nach Hause gegangen. Aber Frau, gibt ja nicht so schnell auf. Ich wusste schon vorher dass man Holz auch gut mit Kaffee beizen kann, was ich dann auch beim schönsten Wetter auf unserem Balkon, dann auch getan habe. 
Das erste Ergebnis hat mich dann allerdings nicht ganz so vom Hocker gehauen, wie ich gedacht hatte, aber nach kurzer Recherche im Internet habe ich das Brett zusätzlich noch mit Kaffeesatz einbalsamiert. Nach der kurzen Massage, habe ich das Brett einfach trocknen lassen und dann den überschüssigen Kaffee einfach abgebürstet. Das Holz ist durch die Kaffeebehandlung nicht wiederzuerkennen. 



Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Jetzt können viele schöne Fotos entstehen.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Liebe Marisa,

    wow, was für eine schöne Idee! Und was man mit Kaffeesatz alles anstellen an, außer darin seine Zukunft zu lesen ;o)
    Das probiere ich auch mal aus.....
    Kennst du das Buch, bzw. den Blog "What Katie ate"? Für mich die beste Food-Fotografin ever.....

    Herzlichst,
    Salanda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Salanda,
      das Buch habe ich zum Geburtstag bekommen. Wusste gar nicht das sie auch einen Blog hat. Da muss ich doch direkt danach schauen. Danke!

      Löschen
  2. Das Brett sieht nun wirklich weltklasse aus! Tolle Idee!
    Aber dein Apfelfoto ist auch toll.
    Das Stoffkörbchen gefällt mir sehr gut.
    Bei mir rattert's nun schon wieder.
    So einen Korb könnte ich ja auch nähen und bestempeln.
    Das mach ich ja derzeit zu gerne ;-)
    Ganz liebe Grüße und danke für die morgendliche Inspiration
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen netten Kommentar! da werd ich ich jetzt ja ganz rot :). Ich liebe das Körbchen. Wir haben beim Frühstück immer unsere Brötchen darin. Viel Spaß beim nähen und stempeln.
      Schönes Wochenende.

      Löschen
  3. Die Farbe der Bretter gefallen mir sehr, so ein schönes warmes Braun. Ein Tipp, den ich mir merken werde.

    Hab einen schönen Tag,
    lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen
  4. Hammer! Was für eine tolle Idee! Ich bin gespannt auf deine Fotos!
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee und wunderschön umgesetzt! Sieht doch gleich noch viel schöner aus!
    Ich müsste mir da wohl auch mal was Hübscheres einfallen lassen... Danke für die Anregung!
    Herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende
    Doris

    AntwortenLöschen
  6. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Sieht klasse aus!!!
    Dein Blog gefällt mir total gut!
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Lia

    AntwortenLöschen