Samstag, 4. Mai 2013

Zitronenmelissen Cookies




Eines meiner Lieblingskräuter auf unserem Balkon ist, wie jedes Jahr die Zitronenmelisse. Die Melisse habe ich schon als Kind geliebt. Im Frühjahr, hatte ich dann Melisse ausgesät und gepflanzt. Mittlerweile ist sie, in dem kleinen Topf, schon so gewuchert, dass ich gar nicht weiß was ich mit der vielen Zitronenmelisse machen soll. 
Meine Mutter kennt das Problem zu gut. Wenn man es im Garten pflanzt, wuchert es noch mehr. 
Aber wozu gibt es denn das liebe Internet. Also, schnell den Laptop aufgeklappt und nach Rezepten im großen World Wide Web suchen. Man glaubt gar nicht was man alles aus Zitronenmelisse machen kann. Ich war da total baff. Ich habe mir jetzt vorgenommen, den Sommer über verschiedene Rezepte mit Melisse auszuprobieren. Ein Rezept musste gleich ausprobiert werden, da ich eh alle Zutaten da hatte. Ihr kennt das ja. Meine Neugier war dann größer, als meine Geduld, bis zum Wochenende zu warten. 
Also habe ich am Freitagvormittag noch zwischen der ganzen Putzorgie noch schnell Zitronen-Melissen Cookies gebacken. Das Rezept habe ich für Euch übersetzt und umgerechnet, da die Mengenangaben in Cups angegeben waren. Außerdem habe ich den Saft einer ganzen Zitronen hinzugegeben.


Zitronenmelissen Cookies

Zutaten
2 EL fein gehackte Zitronenmelisse
Saft einer Zitrone
200g weiche Butter
130g Zucker
1 Ei
320g Mehl
1 Prise Salz

Als Erstes den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
In einer kleinen Schüssel, die feingehackte Zitronenmelisse und den Saft einer Zitrone hineingeben, und mit dem Rücken eines Löffels den Saft in die Blätter drücken. Es soll keine Paste entstehen. Lediglich sollen die Blätter den Saft aufsaugen.

In einer größeren Schüssel, die Butter mit dem Zucker hell und schaumig rühren. Zu der Buttercreme nun das Ei und die Melissemixtur geben. Danach das Mehl und das Salz unterrühren.
Den Teig in zwei 4 cm dicke Rollen formen und in Frischhaltefolie wickeln. Im Kühlschrank so lange durchkühlen lassen, bis der Teig festgeworden ist.
Danach wird der Teig in 2 cm dicke Scheiben geschnitten und etwas flach gedrückt. Der Teig läuft kaum auseinander.
Die Cookies backen bei 180 Grad ca. 8-10 Minuten im Ofen.

Die Cookies schmecken leicht zitronig. Die sind ideal für den Sommer.

Was macht ihr alles aus Zitronenmelisse? Habt ihr irgendwelche tolle Rezepte?

Kommentare:

  1. Die sehen toll aus!!!! Ich liebe Zitronenmelisse! Wir backen eigentlich auch am liebsten damit, ab und zu nehmen wir sie mal als Deko, oder ein bisschen gehackte Melisse für die selbstgemachte Zitronenlimo :)

    AntwortenLöschen
  2. Mhmm die Cookies schauen lecker aus und das Rezept klingt auch lecker. Ich mag allgemein Kräuter sehr gern und finde die Idee an sich Diese in Keksteig zu verarbeiten eine klasse Idee die ich jetzt auch unbedingt umsetzen möchte. Vielen Dank für die Inspiration.
    Ganz liebe Grüße, Lina

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine fabelhafte Idee für Cookies! Und die sehen soooo köstlich aus!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  4. Mmh... notier ich mir gleich, das Rezept. Danke! Ich mache jeweils Zitronenmelissensirup oder brauche die Blätter als Dessert-Deko. Vielen Dank. Gruss Cornelia

    AntwortenLöschen